Unser Riehen

1956

Der Lehrer, Schriftsteller und Lokalhistoriker Eduard Wirz verfasste aus eigenem Antrieb ein Werk über seine Wohngemeinde mit dem Titel ‹Unser Riehen›, das er später als «meine kleine Heimatkunde» bezeichnete. Er legte das Manuskript 1956 dem Gemeinderat vor, der einen Teil der Druckkosten übernahm und sich damit eine grössere Anzahl Exemplare des Buches sicherte. Das kleinformatige, 125 Seiten umfassende Werk, zu dem der Gemeindepräsident Wolfgang Wenk das Vorwort schrieb, Rose-Marie Joray-Muchenberger das Umschlagbild zeichnete und Gerd Pinsker die Fotografien lieferte, erschien im Verlag A. Schudel & Co. in Riehen. Es diente fortan als Geschenk für neuzugezogene Einwohnerinnen und Einwohner, da die dem gleichen Zweck dienende umfassende Darstellung von Ludwig Emil Iselin zur Geschichte Riehens von 1923 seit Kurzem vergriffen war. Wirz selbst sah sein Werk primär als Angebot für Personen, die zwar an der Geschichte Riehens interessiert sind, denen aber die Publikation von Iselin zu umfangreich ist.

Autorin / Autor: Stefan Hess | Zuletzt aktualisiert am 11.9.2022

Literatur

Wirz, Eduard: Unser Riehen. Riehen 1956.

Wirz, Eduard: Mein Lebenslauf. In: Baselbieter Heimatblätter 26 (1961). S. 1–3.

Feedback