Riehen – ein Portrait

2010

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wünschte die Gemeinde Riehen eine überarbeitete und aktualisierte Neuauflage von Michael Raiths 1980 erstmals erschienener ‹Gemeindekunde Riehen›. Der Gemeinderat beauftragte Raith mit der Überarbeitung. Nach dessen unerwartetem Tod 2005 übernahm ein Team von Autorinnen und Autoren die Aufgabe. Die Historikerinnen Isabel Koellreuter, Sibylle Meyrat und Arlette Schnyder sowie die Historiker Daniel Hagmann und Stefan Hess wählten einen anderen Ansatz als ihr Vorgänger: Sie schrieben keine enzyklopädische Gemeindekunde, sondern ein Porträt mit Einblicken in die Geschichte und Gegenwart verschiedener Bereiche wie Politik, Gemeindeleben, Leben an der Grenze, Natur, Verkehr, Wirtschaft, Freizeit, Bildung oder Religion. Sie verzichteten auf eine vollständige historiografische Abhandlung und legten den Fokus darauf, Zusammenhänge und Hintergründe aufzuzeigen. Das Buch ‹Riehen – ein Portrait› erschien 2010.

Autorin / Autor: Nils Widmer | Zuletzt aktualisiert am 3.7.2022

Literatur

Schnyder, Arlette, Sybille Meyrat, Isabel Koellreuter, Daniel Hagmann und Stefan Hess: Riehen ein Portrait. Basel 2010.

Links

Feedback