Pietismus

Der Pietismus ist eine religiöse Reformbewegung im europäischen Protestantismus. Er ist in Riehen seit Beginn des 18. Jahrhundert aktiv und hat dort seither eine relativ grosse Anhängerschaft.

Der Pietismus ist die bedeutendste religiöse Reformbewegung im europäischen Protestantismus zwischen der Reformation und der Aufklärung. In den reformierten Teilen der Schweiz erreichte die Bewegung, die keine feste Organisation besass, zwischen 1690 und 1750 ihren Höhepunkt. Der Pietismus zielte auf eine ganzheitliche geistliche Lebensführung, die sowohl die individuelle Verinnerlichung des Glaubens wie auch das Leben in der Gemeinschaft umfasst. Von besonderer Bedeutung waren dabei pietistische Hauskreise, in denen Laien, insbesondere Frauen, zu wichtigen Stützen der Bewegung wurden.

In Riehen formierte sich der Pietismus zu Beginn des 18. Jahrhunderts unter dem Namen ‹Gemeinschaft›. Er wurde hier durch den Schulmeister Peter Weissler verbreitet, der deswegen in Konflikt mit dem Dorfpfarrer Paulus Euler, dem Vater des Mathematikers Leonhard Euler, geriet und schliesslich 1716 seiner Stelle entsetzt wurde. Der starke Fokus des Basler und Riehener Pietismus auf die praktische Auslegung trieb die Entwicklung der Diakonie, der Pädagogik und der Mission in der Region massgeblich voran. Christian Friedrich Spittler (1782–1867), eine der zentralen Figuren der pietistischen Bewegung in Basel und in Riehen, gründete zahlreiche Sozial- und Missionswerke in der Region. Dazu gehörten unter anderem die Basler Missionsgesellschaft (1815), die ‹Taubstummen-Anstalt Riehen› (1838), die Pilgermission St. Chrischona (1840) und das Diakonissenhaus Riehen (1852).

Autorin / Autor: Luzia Knobel | Zuletzt aktualisiert am 8.1.2023

Jahrbuch Riehen

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Baumann, Christoph Peter: Das religiöse Riehen. In: Jahrbuch z’Rieche 2009. S. 9–17.

Raith, Michael: Pietismus in Riehen. In: Jahrbuch z’Rieche 1982. S. 6–31.

Weitere Literatur

Dellsperger, Rudolf: Pietismus. In: Historisches Lexikon der Schweiz. URL: www.hls-dhs-dss.ch/de/articles/011424/2010-10-19/ (25.01.2021).

Raith, Michael: Das Diakonissenhaus Riehen und seine lokale Bedeutung. In: Kellerhals, Doris et al. (Hg.): Zeichen der Hoffnung: Schwesterngemeinschaft unterwegs. Basel 2002. S. 233–238.

Raith, Michael: Das kirchliche Leben seit der Reformation. In: Bruckner, Albert et al.: Riehen – Geschichte eines Dorfes. Riehen 1972. S. 165–204.

Schmutz, Lukas: Pietismus in Basel – Wellenbewegung einer geistigen Strömung. In: Basler Stadtbuch 1990. S. 155–159.

Schnyder, Arlette: Die Kirche im Dorf. In: Schnyder, Arlette et al.: Riehen – ein Portrait. Basel 2010. S. 326–359.

Feedback