Rudolf Wackernagel

18551925

Rudolf Wackernagel war der erste Basler Staatsarchivar. Ab 1903 lebte er in Riehen.

Sohn des Wilhelm Wackernagel (Germanist, Politiker) und der Maria Salome, geborene Sarasin. Heirat 1879 mit Elisabeth Burckhardt. Sieben Kinder.

Der Jurist Rudolf Wackernagel war Basler Staatsarchivar, Sekretär des Regierungsrats, ausserordentlicher Professor für Geschichte an der Universität Basel, Mitherausgeber von historischen Zeitschriften und Betreuer mehrerer Quelleneditionen. Von 1907 bis 1924 veröffentlichte er die ‹Geschichte der Stadt Basel› in drei Bänden und beteiligte sich 1910 an der Gründung des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs.

1903 verlegte er seinen Wohnsitz nach Riehen in den Alten Wenken, den seine Frau von ihrem Vater Martin Burckhardt-His geerbt hatte. Nach Rudolf Wackernagel wurde in Riehen die englische Parkanlage beim Wenkenhof sowie 1941 eine neu angelegte Strasse benannt.

Autorin / Autor: Luzia Knobel | Zuletzt aktualisiert am 16.5.2022

Fakten

Rudolf
Wackernagel
Friedrich Rudolf Wackernagel
07.06.1855 in Basel
16.04.1925 in Basel
Basel

Artikel

Jahrbuch Riehen

Werke (Auswahl)

Werke (Auswahl)

Das Staatsarchiv des Cantons Basel-Stadt. Basel 1882.

Die Stadt Basel im 13. und 14. Jahrhundert. Basel 1892.

Geschichte des Barfüsserklosters zu Basel. In: Festbuch zur Eröffnung des historischen Museums. Basel 1894. S. 159–257.

Die Baugeschichte des Basler Münsters. Basel 1895 (mit Karl Stehlin).

Geschichte der Stadt Basel. 3 Bde. (in 4 Teilen). Basel 1907–1924.

Das schweizerische Wirtschafts-Archiv in Basel. Basel 1911.

Geschichte des Elsasses. Basel 1919.

Geschichte des Wenkenhofes. In: Basler Jahrbuch 1926, S. 82–112.

Festspiele

Festspiel zur Klein-Basler Gedenkfeier 1892. Basel 1892.

Sanct Jacob. Schauspiel. Basel 1894.

Der Basler Bund 1501. Festspiel zur Gedenkfeier 1901. Basel 1901.

Archive

Schweizerisches Wirtschaftsarchiv

Dokumentensammlung Wackernagel Rudolf (1855–1925), 1925–1984: CH SWA Biogr. Wackernagel, Rudolf.

Thommen, Rudolf: Nachruf Rudolf Wackernagel. 8. Juni 1855 bis 18. April 1925. Basel 1926.

Staatsarchiv Basel-Stadt

Wackernagel’sche Familien-Stiftung, 1785–2018: PA 82.

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Sigl, Robert: Episoden vom Wenken. In: Jahrbuch z’Rieche 1984. S. 35–47.

.

Weitere Literatur

Janner, Sara: Wackernagel, Rudolf. In: Historisches Lexikon der Schweiz. URL:www.hls-dhs-dss.ch/de/articles/027122/2012-12-18/ (22.11.2021).

Schmidt-Westmann, Heiner: Rudolf Wackernagel-Burckhardt (1855–1925). In: Jahresbericht 2004 der Freunde des Klingentalmuseums. Basel 2005. S. 12–17.

Sieber-Lehmann, Claudius: Mit Wackernagel weiter kommen. In: Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde 112 (2012). S. 19–31.

Staehelin, Andreas: Die Geschichte des Staatsarchivs Basel. Von den Anfängen bis zur Ära Rudolf Wackernagel. Basel 2007.

Thommen, Rudolf: Rudolf Wackernagel. In: Basler Jahrbuch 1926. S. 1–43.

Wackernagel, Martin: Wackernagel, Rudolf. In: Basler Jahrbuch 1930. S. 1–43

Feedback