Ludwig Löliger

18461928

Sohn des Friedrich Löliger (Küfer) (1810–1883) und der Anna Maria, geborene Mory (1814–1876). Heirat 1868 mit Maria Salathé (1847–1938) von Riehen. 13 Kinder.

Der Küfermeister und Fassinner (Eichbeamter) Ludwig Löliger wohnte ab 1874 mit seiner Familie im Meierhof am Erlensträsschen in Riehen.

Er war von 1900 bis 1905 Gemeinderat sowie langjähriges Mitglied des Bürgerrates und des Kirchenvorstandes von Riehen.

Autorin / Autor: Luzia Knobel | Zuletzt aktualisiert am 30.5.2022

Fakten

Louis
Löliger
13.02.1846 in Riehen
22.02.1928 in Riehen
Riehen

Artikel

Jahrbuch Riehen

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Raith, Michael: Aus der Geschichte des Gemeinderates von Riehen. In: Jahrbuch z’Rieche 1969. S. 45–85.

Feedback