Lina Wanner

18751960

Lina Wanner war die erste Zahnärztin, die in Riehen aufgewachsen war.

Tochter des Johannes Wanner (Müller) und der Anna Magdalena, geborene Wenk. Ledig.

Lina Wanner wurde am 26. Juli 1875 in Riehen geboren. Sie besuchte die Schulen in Riehen und Bettingen und schloss diese 1889 oder 1890 ab. Um 1900 wanderte Wanner in die USA aus: Sie forderte im März 1900 beim Inspektor der Riehener und Bettinger Schulen Auszüge ihrer Zeugnisse der Sekundar- und Realschule an, vermutlich, um in den USA ein Studium antreten zu können. Wanner promovierte am 18. Mai 1903 am Wisconsin College of Physicians und Surgeons in Milwaukee in Zahnheilkunde.

Nach Basel zurückgekehrt, eröffnete sie in Basel mit einer Freundin eine eigene Zahnheilpraxis. Sie gilt daher als erste Zahnärztin aus Riehen. Später zog sie nach Zürich und 1924 nach Schopfheim (D), wo sie bis 1950 weiterhin als Zahnärztin tätig war.

Lina Wanner starb am 30. September 1960 in Schopfheim.

Autorin / Autor: Luzia Knobel | Zuletzt aktualisiert am 25.5.2022

Fakten

Lina
Wanner
26.07.1875 in Riehen
30.09.1960 in Schopfheim (D)
Riehen

Jahrbuch Riehen

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Flueler, Elisabeth und Brigitta Hauser-Schäublin: Die zweite Basler Ärztin kam aus Riehen. Adèle Thommen-Weissenberger. In: Jahrbuch z’Rieche 1986. S. 134–144, hier S. 142.

Feedback