Gian-Reto Plattner

19392009

Gian Reto Plattner war Physiker und Politiker. Er lebte zwischen 1952 und 1991 in Riehen.

Sohn des Placidus Andreas Plattner (Chemiker) und der Elly, geborene Bernhard (Juristin). Erste Heirat 1966 mit Marguerite, geborene Höhn. Zweite Heirat 2001 mit Sabine, geborene Manz.

Gian-Reto Plattner war ausserordentlicher Professor für Experimentalphysik und Vizerektor der Universität Basel. Er erlangte internationales Ansehen mit seiner Forschung zur experimentellen Kernphysik. Von 1952 bis um 1991 (mit Unterbrüchen) lebte er an der Mohrhaldenstrasse 131 in Riehen.

Plattner war als Mitglied der Sozialdemokratischen Partei (SP) auch politisch engagiert. Seine politische Laufbahn begann er in Riehen als Mitglied des Einwohnerrats 1982–1991 (1988–1990 Präsident). Später wurde er Mitglied des Grossen Rates Basel-Stadt und vertrat den Kanton im Ständerat, 2002/03 als Präsident, zudem war er Schweizer Delegierter im Europa. Der Schwerpunkt seines politischen Engagements lag im Bereich der klimafreundlichen Energie- und Sozialpolitik.

Autorin / Autor: Luzia Knobel | Zuletzt aktualisiert am 12.5.2022

Fakten

Gian-Reto Placidus
Plattner
Hans Reto Placidus Plattner
10.12.1939 in Zürich
07.12.2009 in Basel
Untervaz (GR)

Artikel

Archive

Schweizerisches Wirtschaftsarchiv

Dokumentensammlung Plattner Gian-Reto (1939–2009), 1984–2009: CH SWA Biogr. Plattner, Gian-Reto.

Staatsarchiv Basel-Stadt

Porträts, Fotografien, Interviews, Nachrufe und Ehrungen, 1980–1990. Gian-Reto Plattner: PA 716b H 1-26-2 (2).

Universitätsarchiv: Plattner, Gian Reto: XI A 3.3a 147, XI A 3.3b 88.

Literatur

Basler Jahrbuch

Egger, Simone: Plattner, Gian-Reto. In: Historisches Lexikon der Schweiz. URL: www.hls-dhs-dss.ch/de/articles/043342/2010-02-11/ (30.04.2022).

Rechsteiner, Rudolf: Geschätzt, geliebt, gefürchtet. Zum Tod von Gian-Reto Plattner (10. Dezember 1939 – 7. Dezember 2009). In: Basler Stadtbuch 2009. S. 88f.

Feedback