Anna Maria Völlmy-Degen

18091876

Die Rössli-Wirtin Anna Maria Völlmy-Degen war von 1854 bis 1857 die erste Posthalterin von Riehen.

Anna Maria Degen wurde am 24. Juni 1809 geboren. Sie heiratete 1832 den Metzger Friedrich Völlmy von Gelterkinden. Im gleichen Jahr übernahm das Ehepaar das Gasthaus zum Rössli in Riehen. Es hatte acht Kinder.

Als 1845 die erste Postablage von Riehen im Rössli eingerichtet wurde, betraute man Friedrich Völlmy mit der Verwaltung der Briefpost. 1854 wandelte der Bund die Ablage zum ersten Postbüro von Riehen um und Anna Maria Völlmy-Degen, die seit dem Tod ihres Mannes im Jahr 1853 das Rössli weiterführte, übernahm am 1. April 1854 die Stelle als Posthalterin. Sie war damit nicht nur die erste Posthalterin von Riehen, sondern auch für viele Jahre die einzige Frau, die dieses Amt innehatte. 1857 übernahm ihr Schwiegersohn Johannes Unholz das Gasthaus und kurz darauf auch die Stelle des Posthalters. In der Folge wechselten die Riehener Posthalter in rascher Folge.

Anna Maria Völlmy-Degen starb am 26. Juni 1876 in Riehen.

Autorin / Autor: Luzia Knobel | Zuletzt aktualisiert am 25.5.2022

Fakten

Anna Maria
Völlmy
24.06.1809
26.06.1876 in Riehen
Gelterkinden, später Basel

Jahrbuch Riehen

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Schär, Werner: Die Post in Riehen. In: Jahrbuch z’Rieche 1970. S. 54–58.

Weitere Literatur

Vögelin, Hans Adolf: Von der Französischen Revolution bis zur Gegenwart (1798–1970). In: Bruckner, Albert et al.: Riehen – Geschichte eines Dorfes. Riehen 1972. S. 319–410, hier S. 378.

Feedback