Alexander Clavel

18811973

Sohn des Jakob Friedrich Alexander Clavel und der Emilie Maria, geborene Merian. Enkel von Alexander Clavel-Linder (1805–1873) (Anilinrot). 1. Heirat 1905 in Basel mit Fanny Emilie Respinger (1883–1967). 2. Heirat 1968 mit Elisabeth Dyga in Porza (TI).

Alexander Clavel war ein Basler Textil- und Färbereiindustrieller. Er war ab 1917 Besitzer des Neuen Wenkens in Riehen und baute diesen mit zahlreichen Landkäufen zu einem für Basler Verhältnisse riesigen Landsitz aus. 1954 gründeten er und seine Frau Fanny Clavel-Respinger die Alexander Clavel-Stiftung, der sie einen grossen Teil des Guts übertrugen.

Clavel war wegen der restriktiven Lohnpolitik seiner Firma Clavel & Lindenmeier mitverantwortlich für den Ausbruch des Basler Generalstreiks von 1919.

Autorin / Autor: Luzia Knobel | Zuletzt aktualisiert am 9.5.2022

Fakten

Alexander Gottfried Friedrich
Clavel
09.01.1881 in Basel
22.11.1973 in Lugano
Basel

Artikel

Jahrbuch Riehen

Werke (Auswahl)

Clavel-Respinger, Alexander und Fanny: Das Buch vom Wenkenhof. Basel 1957.

Archive

Schweizerisches Wirtschaftsarchiv

Clavel Alexander (1881–1973). Dokumentensammlung. 1950–2012: SWA Biogr. Clavel, Alexander.

Staatsarchiv Basel-Stadt

Akten aus dem Nachlass von Alexander Gottfried Friedrich Clavel-Respinger (1881–1973): PA 784.

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Hofmann, Silvia: Die Geschichte des Wenkenhofes. In: Jahrbuch z’Rieche 1984. S. 5–31.

Kaufmann, Gerhard. In: Alexander Clavel und der Wenkenhof. In: Jahrbuch z’Rieche 2017. S. 56–65.

Schär, Werner: Die Basler Familie Respinger. In: Jahrbuch z’Rieche 1969. S. 34–44.

Sigl, Robert: Episoden vom Wenken. In: Jahrbuch z’Rieche 1984. S. 34–47.

Feedback