Baselstrasse 44

Der 1486 erstmals erwähnte Hof wurde 1765 nach langer Zeit der Aufteilung zum stattlichen Grossbauernhof vereinigt. Das Haus wurde nach einem Brand 1816 neu errichtet und ist in dieser Form bis heute im Wesentlichen erhalten; spätere Umbauten betrafen vor allem die rückwärtigen Wirtschaftsgebäude.

1945 erwarb die Gemeinde die Parzelle im Zuge der Planungen für den Landgasthof samt Umgebung. Räumlichkeiten im Wohnhaus sind heute vermietet, im Flügelbau befinden sich unter anderem Hotelzimmer des Landgasthofs.

Autorin / Autor: Felix Ackermann | Zuletzt aktualisiert am 29.1.2024

Fakten

Baselstrasse 44, Haus Wenk, Wenkenhänsels Haus
Baselstrasse 44
1816
Johannes Wenk-Eger

Artikel

Literatur

Häuser in Riehen und ihre Bewohner

Kaspar, Albin et al.: Häuser in Riehen und ihre Bewohner. Heft III. Riehen 2017. S. 175–178.

Feedback