Musikverein Riehen

Der Musikverein Riehen wurde 1861 von sieben Blasmusikern als Tanzkapelle gegründet.

1861 gründete eine Gruppe Blasmusiker den Musikverein Riehen. Die ersten Statuten gaben sich die Vereinsmitglieder jedoch erst 1893.

Der Musikverein nahm bereits kurze Zeit nach seiner Gründung Auftritte an verschiedenen Anlässen wahr und beteiligte sich bisweilen auch an deren Organisation, beispielsweise beim Musikfest in Riehen 1880, viel später auch bei den Kantonalen Musiktagen 1961 oder den Riehener Winzerfesten. Ab 1906 erhielt er Subventionen von der Gemeinde und trat regelmässig an offiziellen Anlässen auf. Obwohl bereits in den 1970er-Jahren eine Frau im Verein mitspielte, sind Frauen offiziell erst seit 1982 zugelassen. Bis zum Beginn des neuen Jahrtausends schrumpfte der Mitgliederbestand. Im Hinblick auf das 150-Jahr-Jubiläum 2011 konnten jedoch wieder einige neue Mitglieder gewonnen werden. Der Musikverein vermittelt und unterstützt Blasmusikunterricht für seine Mitglieder; er umfasst auch eine Jugendmusik.

Autorin / Autor: Nils Widmer | Zuletzt aktualisiert am 14.2.2022

Artikel

Jahrbuch Riehen

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Faller, Michèle: Einmal Orchestermusik und zurück. In: Jahrbuch z’Rieche 2011. S. 92–97.

Krattiger, Hans: «Im Reich der Töne erblüht das Schöne». 125 Jahre Musikverein Riehen. In: Jahrbuch z’Rieche 1986. S. 119–129.

Weitere Literatur

Krattiger, Hans: 125 Jahre Musikverein Riehen 1861–1986. Jubiläumsschrift. Riehen 1986.

Links

Feedback