Reformation in Riehen

1528

Der Basler Rat genehmigte der Gemeinde Riehen am 22. August 1528, keine Messe mehr abhalten zu müssen. Damit vollzog die Riehener Kirchgemeinde noch vor der Stadt Basel die Reformation.

Die Reformation teilte das christliche Abendland im 16. Jahrhundert in ‹Neugläubige› und ‹Altgläubige›, also Protestanten und Katholiken. Auch die Eidgenossenschaft war von diesem Wandel betroffen. Im Jahr 1527 stellte die Basler Regierung den Stadtbürgern den Besuch der Messe frei. Die Landbevölkerung jedoch, und mit ihnen auch die Riehener, musste nach wie vor der Messe beiwohnen. Die Gemeinde wehrte sich dagegen. Das führte dazu, dass der altgläubige Basler Bürgermeister Heinrich Meltinger, der gleichzeitig auch das Amt des Landvogts in Riehen bekleidete, am 15. August 1528 das Lesen der Messe mit Gewalt durchsetzen liess. Daraufhin verlangte die Riehener Gemeinde am 22. August 1528 vom Basler Rat die Erlaubnis, keine Messen mehr abhalten zu müssen, was ihr gestattet wurde.

Die Reformation kam in Riehen daher ein halbes Jahr früher zum Durchbruch als in der Stadt, wo sich die ‹Neugläubigen› erst im Februar 1529 gänzlich durchsetzen konnten und die ‹Altgläubigen› die Stadt verlassen mussten. Treibende Kraft der Reformation in Riehen war der damalige Dorfpfarrer Ambrosius Kettenacker, der seit 1519 in Riehen wirkte, Anhänger von Luthers Lehre war und als Freund von Johannes Oekolampad und Huldrych Zwingli gilt.

Autorin / Autor: Nils Widmer | Zuletzt aktualisiert am 26.8.2022

Artikel

Jahrbuch Riehen

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Schubert, Theophil: Ambrosius Kettenacker und die Reformation in Riehen. In: Jahrbuch z’Rieche 1963. S. 61–73.

Weitere Literatur

Iselin, Ludwig Emil: Geschichte des Dorfes Riehen. Festschrift zur Jubiläumsfeier der 400-jährigen Zugehörigkeit Riehens zu Basel 1522–1922. Basel 1923. S. 125–127.

Linder, Gottlieb: Ambrosius Kettenacker und die Reformation in Riehen-Bettingen. Ein Beitrag zur Basler Reformationsgeschichte. Basel 1883.

Raith, Michael: Das kirchliche Leben seit der Reformation. In: Bruckner, Albert et al.: Riehen – Geschichte eines Dorfes. Riehen 1972. S. 165–214.

Raith, Michael: Gemeindekunde Riehen. 2. überarbeitete und aktualisierte Aufl. Riehen 1988. S. 244–247.

Schachenmann, Caroline: Gelebtes Leben zwischen Riehen und Basel. Biografische Skizzen von Frauen aus fünf Jahrhunderten. In: Hess, Stefan (Hg.): Basel und Riehen. Eine gemeinsame Geschichte. Basel 2021. S. 123–137, hier S. 124–126.

Schnyder, Arlette: Kirchen im Dorf. In: Schnyder, Arlette et al. : Riehen – ein Portrait. Basel 2010. S. 326–359, hier S. 332.

Staehelin, Ernst: Das Buch der Basler Reformation. Basel 1929.

Feedback