20 000 Einwohnerinnen und Einwohner

1965

Innerhalb von 16 Jahren, zwischen 1949 und 1965, verdoppelte sich die Einwohnerzahl der Gemeinde von 10 000 auf 20 000.

Seit 1949, als Riehen erstmals mehr als 10 000 Einwohnerinnen und Einwohner zählte und statistisch gesehen eine Stadt war, nahm die Bevölkerung in den folgenden Boomjahren noch einmal sprunghaft zu. Am 19. November 1965 konnte die Gemeinde ihren 20 000. Einwohner feiern. In den Folgejahren blieb die Zahl der in Riehen lebenden Menschen bei etwa 20 000 konstant. Ende 2020 lebten 21 705 Menschen in Riehen.

Autorin / Autor: Nils Widmer | Zuletzt aktualisiert am 16.6.2022

Artikel

Jahrbuch Riehen

Literatur

Jahrbuch z’Rieche

Tobler, Hansjörg: Die Entwicklung der Wohnbevölkerung in der Gemeinde Riehen seit dem Jahre 1920. In: Jahrbuch z’Rieche 1964. S. 99–101.

Weitere Literatur

Bundesamt für Statistik: Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Bezirken und Gemeinden, 1991–2018. URL: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/kataloge-datenbanken/tabellen.assetdetail.9486056.html (15.04.2020).

Schnyder, Arlette: Wohnstadt im dörflichen Kleid. In: Schnyder, Arlette et al. : Riehen – ein Portrait. Basel 2010. S. 100–125, hier S. 102f.

Raith, Michael: Gemeindekunde Riehen. 2. überarbeitete und aktualisierte Aufl. Riehen 1988. S. 102–110.

Feedback